Führungsangebot

Wie kam die Steinwald-Sphinx zu ihrem Namen? Wie hoch ist der Oberpfalzturm? Wie entstanden die massiven Wollsäcke? Wo gibt es schmackhafte Kräuter? Wie kam der Steinwald zu seinem Namen? Wenn Sie solche Themen interessieren, sollten Sie an einer geführten Tour teilnehmen. Hier hören Sie nicht nur spannende Geschichten über den Steinwald und erfahren Geheimnisse, die nur ein Einheimischer kennt, sondern werden auch in die entlegensten und schönsten Winkel gebracht.

Unsere Gästeführer im Steinwald machen ihren Job mit Herz und Blut, kennen nichts so gut wie ihre eigene Heimat und tun alles dafür, dass Ihr Tag zu einem Erlebnis wird!

September

Samstag, 14.09.2019

Waldbaden

 

Treffpunkt: Wanderparkplatz Glasschleife, Glasschleif 1, 95704 Pullenreuth (OT Arnoldsreuth)

Beginn: 14 Uhr

Referenten: Michael Schneider, Thomas Zernak
Anmeldung: Tel. 09234 / 974123

 

Waldbaden bedeutet "Den Wald mit allen Sinnen erleben": Entspannung mittels Hören, Tasten, Riechen, Schmecken und so weiter!
Es Laden ein BLSV Entspannungstrainer Thomas Zernak und Wald-Enthusiast Michael Schneider. Das "Waldbaden" geht über eine Wegstrecke von rund 5 km in etwa 3 Stunden und findet bei jedem Wetter statt. Als Ausrüstung ist festes Schuhwerk und regensichere Kleidung, lange Hosen, Getränke sowie Sitzgelegenheit und/oder ein Handtuch für eventuell nasse Füße erforderlich.

Samstag, 14.09.2019

Familienführung: Wo wohnt das Reh - wo sitzt der Specht?

 

Treffpunkt: Wanderparkplatz Harlachberg, Harlachberg 4, 95704 Pullenreuth

Beginn: 14 Uhr

Referentin:  Anette Schödel

Veranstalter: Naturpark Steinwald e.V.

Anmeldung: 09634 / 9209-12, E-Mail: info@naturpark-steinwald.de

 

Tok, tok, tok - ein Specht klopft im Wald! Nur, warum tut er das und wo sitzt er dabei eigentlich? Auf der Familienführung erfahren die Teilnehmer mehr über die Waldbewohner und ihr Leben. Es ist Zeit für Entdeckungen, Überraschungen und viele Fragen.

Samstag, 14.09.2019

TAG DES GEOTOPS: Erdgeschichtliche Wanderung zum Waldecker Schlossberg

 

Treffpunkt: Am Brunnen am alten Schulhaus, Unterer Markt 63, 95478 Waldeck

Beginn: 13 Uhr

Referentin: Michaela Hoffer (Geoparkrangerin)

Veranstalter: GEOPARK Bayern-Böhmen

Anmeldung: Tel. 09602 / 9398166; E-Mail: info@geopark-bayern.de; Web: www.geopark-bayern.de

 

Auf dem rund zwei Kilometer langen Rundweg werden die explosive Vergangenheit des Schlossberges und seines Begleiters, des Galgenberges, die Besonderheiten ihrer Botanik sowie das Schicksal des alten Marktes und seiner Burg erläutert. Mit Geoparkrangerin Michaela Hoffer.

Freitag, 27.09.2019

Dia-Vortrag: "Naturschätze in der nördlichen Oberpfalz"

 

Veranstaltungsort: Gasthof Goldener Engel, Gemmingen-Straße 16, 95688 Friedenfels

Beginn: 19 Uhr

Referent: Dr. Siegfried Steinkohl

Veranstalter: Naturpark Steinwald e.V.

 

Der Friedenfelser Hobbyfotograf Dr. Siegfried Steinkohl entführt Sie in seine Welt. Auf seinen Foto-Streifzügen durch die nördliche Oberpfalz mit Schwerpunkt Steinwald schafft er es unter anderem immer wieder erneut, Waldbewohner wie die Kreuzotter oder seltene Insektarten vor die Linse zu locken. Neben der Makrofotografie sowie sein umfängliches Wissen zur Pflanzen- und Tierwelt, zeigt er Ihnen bei seinem Dia-Vortrag die schönsten Sehenswürdikeiten und Ecken in der Region.

Oktober

Donnerstag, 03.10.2019

Hop-on, Hop-off durch das Land der Teiche und Vulkane Teil 3 & 4 auf dem GEO-Erlebnisweg Kemnather Land: nördliche Waldeck-Runde

 

Treffpunkt: Vorplatz Kirche Waldeck, Unterer Markt 19, 95478 Waldeck bei Kemnath

Beginn: Teil 3: 9 Uhr und Teil 4: 13:30 Uhr (oder gesamter Tag)

Referentinnen: Cäcillia Kastl-Meier, Michaela Hoffer (Geoparkrangerinnen)

Veranstalter: GEOPARK Bayern-Böhmen e.V. in Kooperation mit Heimatkundlichem Arbeitskreis Kemnath (HAK)

Anmeldung: bis 27. September möglich unter Tel. 09602 / 9398166; E-Mail: info@geopark-bayern.de; Web: www.geopark-bayern.de

 

Der GEOPARK Bayern-Böhmen bietet mit der Hop-on, Hop-off-Tour durch das Land der Teiche und Vulkane ein neues Führungsformat an. Teilnehmer haben die Möglichkeit, einen halben oden den ganzen Tag über den GEO-Erlebnisweg Kemnather Land mitzuwandern. Vom Startpunkt geht es in zwei Schleifen jeweils am Morgen und am frühen Nachmittag auf zwei unterschiedliche Teilstrecken. Erläutert werden die Erdgeschichte im Vorfeld der Fränkischen Linie sowie Aspekte der Teich- und Landwirtschaft.
Die beiden ersten Führungen (7. September) fanden zwischen Kemnath und Armesberg statt. Der dritte und vierte Teil der Veranstaltung können unabhängig von den beiden anderen Touren besucht werden.

Sonntag, 06.10.2019

HERBARIUM Wanderung

 

Treffpunkt: Glasschleif, Glasschleif 1, 95704 Pullenreuth (OT Arnoldsreuth)

Beginn: 14 Uhr

Referenten: Anja Putzer, Conny Müller

Veranstalter: Gesellschaft Steinwaldia Pullenreuth e.V.

 

Auf der kleinen Rodungsinsel am Steinbach steht seit mehreren Jahrhunderten die Glasschleif, heute Vereinsheim der Steinwaldia und Infostelle von Geo- und Naturpark. Für den einstigen Betrieb nutzte man die Wasserkraft. Heute erinnern daran das nachgebaute Wasserrad, der Wasserkanal und der wildromantische Stauweiher. Auch in der Umgebung gibt es viel zu entdecken: alte Abbaue auf Wetzsteine, bizarre Felsformationen, und eine einzigartige Flora.

Auf der Naturwiese neben der Glasschleif gedeihen seltene, geschützte Pflanzenarten sowie heimische Kräuter und eine Vielzahl Insekten und anderer Lebewesen bevölkert die naturbelassene Wiese. Ein lebendiges Herbarium zum Entdecken und Erforschen für die ganze Familie!

Freitag, 11.10.2019

Führung durch den Steinbruch Zinster Kuppe

 

Treffpunkt: Eingang Steinbruch Zinsterkuppe, 95508 Kulmain OT Rothenhof

Beginn: 14 Uhr

Referentin: Ursula Schimmel (Geoparkrangerin)

Veranstalter: GEOPARK Bayern-Böhmen e.V.  / Bund Naturschutz Kreisgruppe Tirschenreuth / Landesbund für Vogelschutz

Anmeldung: Tel. 09602 / 9398166; E-Mail: info@geopark-bayern.de; Web: www.geopark-bayern.de

 

Der ehemalige Steinbruch "Zinster Kuppe" bietet nicht nur einzigartige Einblicke in den Aufbau eines Vulkankomplexes, sondern auch landschaftlich überaus reizvolle Eindrücke. Ein Erlebnis besonderer Art. Mit Geoparkrangerin Ursula Schimmel.

Sonntag, 13.10.2019

Von Löwen im Wald und Säuen im Bad

 

Treffpunkt: Wanderparkplatz am oberen Ende von Pfaben, Pfaben 3, 92681 Erbendorf

Beginn: 13 Uhr

Referentin: Michaela Hoffer (Geoparkrangerin)

Veranstalter: GEOPARK Bayern-Böhmen e.V.  / Naturpark Steinwald e.V.

Anmeldung: Tel. 09602 / 9398166; E-Mail: info@geopark-bayern.de; Web: www.geopark-bayern.de

 

Der südwestliche Steinwald ist reich an freistehenden Felsformationen. Ihre Gesteine erstarrten vor Jahrmillionen im Inneren der Erde, aber Erosion und Abtragung brachten sie zum Vorschein. Viele von ihnen zerfallen seit den Eiszeiten durch die Tätigkeit des Frostes, was ihrer Schönheit keinen Abbruch tut. Entdecken Sie mit Geoparkrangerin Michaela Hoffer einige der schönsten dieser Kleinode des Steinwaldes.
Weglänge rund 5 Kilometer.

Sonntag, 13.10.2019

Brennpunkt Teichelberg – Basaltabbau oder Naturschutz?

 

Treffpunkt: Parkplatz Sportgelände Pechbrunn, Teichelbergstraße 1, 95701 Pechbrunn

Beginn: 14 Uhr

Referentin: Ursula Schimmel
Veranstalter: Naturpark Steinwald e.V.

Anmeldung: 09634 / 9209-12 oder info@naturpark-steinwald.de

 

Auf der Nordseite des Teichelbergs wird seit der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts Basalt abgebaut. Jedoch wurde die Bergregion 1996 auch unter Naturschutz gestellt. Besonders markant und schützenswert sind die auffälligen Blockschuttbereiche und der Laubmischwaldkomplex, bestehend aus Buchen, Linden und Traubenkirschen. Diese Waldbestände zählen zu den ältesten Baumbeständen im Naturraum. Auch Schlüsselblumen, Maiglöckchen, Lungenkraut, Waldmeister und Weißwurz wachsen auf dem Teichelberg.

Dieses Naturschutzgebiet ist der Lebensraum für seltene und vom Aussterben bedrohte Vogelarten wie Hohltaube, Grau- und Kleinspecht, Waldschnepfe, Raufußkauz, Schwarzstorch und Uhu. Die alten Laubholzbestände werden von Fledermäusen bewohnt, und es existieren über 226 verschiedene Nachtfalterarten. Erfahren Sie viel Wissenswertes über dieses großartige und dennoch bedrohte Naturschutzgebiet.

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen


Steinwald-Allianz
Bräugasse 6, 92681 Erbendorf
Tel. 09682 182219-0
Fax 09682 182219-22
E-Mail: info@steinwald-allianz.de
Web: www.steinwald-urlaub.de und www.steinwald-allianz.de


Kontakt | Impressum & Datenschutz | Facebook