16 Gemeinden - ein starkes Team

Als Urlauber sind Sie bei uns König. 16 Gemeinden arbeiten im kommunalen Zweckverband „Steinwald-Allianz“ zusammen und scheuen keine Mühen, Sie als Urlauber glücklich zu machen. Die Ortschaften und Städte haben viel zu bieten. Lernen Sie das Gebiet kennen und besuchen Sie die Höhepunkte jeder Kommune.

Brand

So hektisch wie bei der Feuerwehr geht es in der Gemeinde Brand nicht zu. Ganz im Gegenteil: Hier erleben Sie, was Ruhe bedeutet. Der Ort zwischen den sanften Hügelketten des südlichen Fichtelgebirges eignet sich hervorragend zum Erholen: schwimmen in den Natur- und Waldseen, wandern, walken und radeln auf einem über 100 km langen Wegenetz sowie langlaufen im Winter. Lassen Sie sich auch eine Besichtigung des Geburtshauses von Max Reger (†1916) sowie des eigens eingerichteten Gedächtniszimmers im Rathaus nicht entgehen!

Ebnath

In Ebnath erleben Sie die Natur in seiner unverfälschten Pracht. Eingebettet in die Täler der Fichtelnaab, des romantischen Gregnitzbaches sowie des Mittelgebirges ist die Gemeinde ein Paradies für Naturliebhaber: Sie können in unberührten Waldlandschaften wandern, sich im Naturschwimmbad abkühlen, an Skiwanderungen teilnehmen, beim Eisstockschießen Ihre Zeit verbringen oder auf den Radwegen die Umgebung erkunden. Bekannt ist Ebnath zudem für seine jährlichen traditionellen Märkte, den Wochenmarkt am Mittwoch und das urige Forsthaus. 

Erbendorf

Die Kleinstadt mit über 900-jähriger Geschichte überzeugt mit einem wunderschönen Ortskern, zahlreichen Einkaufs- und Einkehrmöglichkeiten und dem großen Freizeitzentrum mit zwei beheizten Schwimmbecken, Minigolfanlage, Beachvolleyballfeld und Kindererlebnisanlage. Wenn Sie es nicht schaffen, die ganze Umgebung zu Fuß oder mit dem Rad zu erkunden, dann wäre ein Rundflug mit dem Motorsegler eine unvergessliche Chance! Kulturliebhaber sollten außerdem die atemberaubenden Felsenkeller sowie das Heimat- und Bergbaumuseum besichtigen.

Falkenberg

Spannend und geheimnisvoll geht es in Falkenberg zu. Schon von weitem grüßt der Ort mit seiner majestätisch wirkenden Burg. Erst Ende 2015 wurde die für gut gut acht Millionen Euro sanierte Burg wiedereröffnet. Nun wird sie als Tagungszentrum, Hotel, Museum und gastronomischer Veranstaltungsort genutzt. Gleich unterhalb ist das Kommunbrauhaus angesiedelt, in dem bis heute das traditionsreiche Zoiglbier gebraut wird. Probieren können Sie das untergärige Bier in den urigen Wirtschaften im Markt. Nur wenige Kilometer entfernt befinden sich das „Waldnaabtal“ mit einer atemberaubenden Fels-Fluss-Kulisse, die „Tirschenreuther Teichpfanne“ sowie die Klosterstadt Waldsassen, die Sie aufgrund der guten Verkehrsanbindung schnell erreichen.

Friedenfels

Natur und Kultur in einem reizvollen Bündnis: Das sagen die Einheimischen über die Gemeinde Friedenfels. In der Ferienregion können Sie einzigartige, sagenumwobene Felsformationen mit Namen wie Teufelsstein, Räuberfelsen oder Riesenschüssel bestaunen und teilweise sogar beklettern. Der Ferienort bietet den besten Ausgangspunkt für Wanderungen und Radtouren aller Art. Besonders schönes Ziel ist dabei die „Burgruine Weißenstein“. Angler können in einer malerischen Kulisse am Frauenreuther Weiher ihr Abendessen aus dem Wasser ziehen.

Fuchsmühl

Zentral im Naturpark Steinwald gelegen, lädt die Marktgemeinde zum Wandern ein. Bedeutende Anziehungspunkte sind die Wallfahrtskirche „Maria Hilf“, das wildzerklüftete Hackelstein-Massiv, das Barockschloss, der Sauerbrunnen sowie das Steinerne Brünnerl mit Kneipptretbecken. Das renovierte Fuchsmühler Markthaus mit Dorfladen sowie Infostelle des Naturparks Steinwald und des Bund Naturschutz sind ebenfalls einen Besuch wert. Darüber hinaus sollten Sie sich auf jeden Fall den Pechofen im Ortsteil Güttern ansehen und ein Bad im Waldbadeweiher mit Liegewiese und Kinderspielplatz nehmen. Wer unter freiem Himmel nächtigen möchte, für den steht ein Zeltplatz mit Grill zur Verfügung.

Immenreuth

Die Gemeinde Immenreuth ist so vielfältig wie fast keine andere Gegend in Nordbayern. Wandern, Skifahren, Langlaufen und Schwimmen lassen keine Langeweile aufkommen: Im Naturschutzgebiet Hirschbergweiher können Sie Wasservögel und seltene Pflanzenarten bestaunen, im Waldgebiet Ahornberger und Lenauer Forst ausgedehnte Wanderungen unternehmen, am Tannenberg mit Skilift die Piste runtersausen und im einzigartigen Naturerlebnisbad ohne Chlor Ihre Bahnen ziehen. Camper stellen Ihr Reisemobil am besten auf dem großzügigen Campingplatz ab. 

Kastl

Wer von Süden aus ins Kemnather Land kommt, der passiert zuerst diese Gemeinde. Kastl liegt am Fuße des Rauhen Kulms, dem Wahrzeichen der Region. 2013 wurde er als „Schönstes Naturwunder Deutschlands“ ausgezeichnet. Daher sollten Sie keinesfalls nach Hause fahren, bevor Sie die spektakuläre Vulkanplatte nicht gesehen haben. Auf vier Themenwanderwegen mit überregionaler Vernetzung können Sie so richtig durchatmen. Lassen Sie sich bei geführten Touren, wie der Schlösser-, Kastler- oder Troglauer-Tour, zu den schönsten Plätzen bringen!

Kemnath

1000 Jahre alt, auf der Sonnenseite des Steinwaldes und Fichtelgebirges, in einer reizvollen Hügellandschaft: Die Stadt Kemnath ist geradezu geschaffen für Urlaube voller ausgedehnter Entdeckungstouren, Spaziergänge und Wanderungen. Sie ist bis weit über die Grenzen bekannt als Passionsspielstadt (alle 5 Jahre) und seinen lehrreichen „Phantastischen Karpfenweg“. Nur wenige Kilometer von Kemnath entfernt liegt Waldeck (7 km) mit seinem wunderschönen Schlossberg sowie Bayreuth (28 km) mit seinem berühmten Wagner-Festspielhaus. 

Krummennaab

Abseits von Verkehrslärm, aber dennoch verkehrsgünstig zwischen Oberpfälzer Wald, Fichtelgebirge und Steinwald liegt die Gemeinde Krummennaab. Das Schloss im Ortsteil Thumsenreuth, die Ruinen von Lehen und Trautenberg sowie herrlich ausgestattete Kirchen versetzen Sie zurück in die Vergangenheit. Wenn Sie gerne campen, ist der Erlenweiher in Thumsenreuth Ihre Anlaufstelle für einen perfekten Urlaub. Der Badeweiher mit Beachvolleyball-Feld ist der richtige Ort, um zu sporteln und sich zu entspannen.

Kulmain

In der Gemeinde Kulmain können Sie es sich vor allem kulinarisch gut gehen lassen: Viele Gaststätten verwöhnen Sie mit köstlichen regionalen Speisen, u.a. Fisch und Fleisch aus der Oberpfalz. An vielen Weihern und Seen greifen Angler gerne zur Rute und fischen Aal, Forelle, Hecht, Saibling, Karpfen und viele weitere Arten aus dem Wasser. Beliebtestes Ziel für Wanderfreunde ist der Armesberg und Radler sind begeistert von den Touren, bei denen sie in den Genuss der Kulmainer Geologie kommen. Vergessen Sie bei gigantischen Ausblicken den Alltags-Trubel!

Neusorg

Der Wintersportler fühlt sich in der Gemeinde Neusorg genauso wohl wie der Sommerfrischler. Bei Schnee können Sie auf gut gespurten Langlaufloipen dahingleiten, aber auch zu Fuß ist ein Aufstieg durch den Winterwald zur Kösseine ein Erlebnis. Im Sommer werden Sie als Radfahrer begeistert vom neuen Fichtelnaab- sowie dem Steinwald-Radweg sein. Auf den Strecken können Sie das Fichtelgebirge, das Waldnaabtal sowie den Steinwald erkunden. Ganzjährig bieten sich außerdem Tennisspielen, Kegeln, Angeln und Schießen an.

Pullenreuth

Sie wünschen sich unverfälschte Natur, gesundes Mittelgebirgsklima und ländliche Idylle? In der Gemeinde Pullenreuth tanken Sie neue Kräfte für Körper und Geist. Zahlreiche Wanderwege führen von 560 Meter bis auf fast 1.000 Meter hinauf zu den waldreichen Gipfeln des Steinwaldes. Nicht weniger reizvoll ist das historische Pullenreuth. Sie entdecken es z.B. in der alten Pfarrkirche St. Martin oder beim Schloss Trevesenhammer, das Sie von außen besichtigen können. Ein Höhepunkt ist sicherlich ein Besuch der ehemaligen Glasschleif mit Informations-Zentrum und dem „Schleifererpfad“.

Reuth bei Erbendorf

In der Gemeinde Reuth bei Erbendorf erwartet Sie eine herrliche Natur, sind dabei aber nie weit weg vom Geschehen. Die attraktiven Ausflugsziele bieten sich für Rad- und Wandertouren an, aber auch Pilz- und Beerensammler können sich ihres Erfolges sicher sein. Passionierten Anglern stehen fischreiche Vereinsgewässer zur Verfügung, die jeden Urlaubstag zum Erlebnis werden lassen. Wenn Sie in Richtung Wiesau fahren, kommen Sie in den Genuss einer seltenen Tier- und Pflanzenwelt und der Stiftländer Teichpfanne mit ihren mehr als 1900 Teichen.

Waldershof

Die knapp 5000-Einwohner-Stadt besticht vor allem mit seinem Hausberg, der Kösseine. Wenn Sie den Aufstieg geschafft haben, können Sie aus einer Höhe von 939 Metern einen herrlichen Rundblick über das Stadtgebiet und den Landkreis Tirschenreuth bis ins Egerland genießen. Eines der schönsten Naturschwimmbäder der Region, das Kösseinebad, wird Sie mit einem Bootsverleih, einem Sprungturm sowie einer Bocciabahn begeistern – und im Winter mit einer Eislaufbahn, auf der Sie auf Schlittschuhen Ihre Kreise ziehen können.

Wiesau

Das „Eingangstor“ zum Naturpark Steinwald ist berühmt für seine beschaulichen Waldseen, seine Bade- und Angelmöglichkeiten und die Mineralwasserquelle der Firma König-Otto-Sprudel. Sportlich betätigen können Sie sich in der Marktgemeinde zur Genüge: beim Tennis, Kegeln, Langlaufen, Skiwandern oder auf dem Trimm-dich-Pfad vergeht die Zeit wie im Flug. Ein alljährlicher Höhepunkt ist die Kornthaner Karpfenkirwa im Oktober, die mit vielen Attraktionen und kulinarischen Schmankerln rund um den Fisch tausende Besucher anlockt.

Urlaub finden

Zimmer, Ferienwohnung oder Urlaub auf dem Bauernhof: Finden Sie Ihren perfekten Gastgeber.

Kontakt

Zweckverband Steinwald-Allianz
Bräugasse 6
92681 Erbendorf

Telefon: 09682/18 22 19-0

E-Mai: info@steinwald-allianz.de

Geschäftszeiten:

Mo - Do:   08:30 12:00 Uhr
                    13:00 17:00 Uhr
Fr:              08:30 12:30 Uhr

Besuchen Sie auch die Homepage des Naturparks Steinwald.